Seniorenzentrum Mayen

Öffnen Sie die Tür zu einem neuen Zuhause.

„Im Seniorenheim Mayen sind wir für den Menschen da.“ Mit diesem Leitsatz beschreiben wir die Motivation unserer täglichen Arbeit und stehen für den Anspruch, mit dem bei uns gearbeitet wird. 

Alexandra Kail, Komm. Einrichtungsleitung

AWO Seniorenzentrum in Mayen

Überzeugen Sie sich von unserem professionellen Pflege- und Betreuungsangebot.

Das AWO Seniorenzentrum Sterngarten ist in idealer Weise auf die Belange von älteren Menschen zugeschnitten. Unsere AWO-Einrichtung wurde 1996 gebaut und 2010 teilsaniert. Es stehen 126 Betten zur Verfügung. Es gibt 24 Doppelzimmer mit je 28 qm und 78 Einzelzimmer mit je 18 qm. Alle Zimmer sind modern ausgestattet mit Bad und Dusche. Die Entfernung zum Ortskern beträgt weniger als 500 Meter.

Die Umgebung bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten sowie kulturelle Angebote wie zum Beispiel die Burgfestspiele Mayen. Direkt vor dem Seniorenheim Mayen finden Sie eine Haltestelle. Auch der Bahnhof ist in unmittelbarer Nähe. Unser Seniorenheim Mayen, „Sterngarten“, bietet eine ganzheitliche Betreuung und Pflege, bei der sich ein kompetentes und qualifiziertes Personal um jeden Einzelnen herzlich kümmert!

Neue Besuchsregelung ab dem 04. April 2022:

Auf Grundlage der aktuellen Corona BekämpfungsVO, der Landesverordnung zur Verhinderung der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2  in Pflegeeinrichtungen, der Pandemiehandlungsempfehlungen und der Infektionsschutzverordnung §28b gelten bei uns generell nachfolgende Regelungen:

  • Bewohner*innen die negativ getestet sind, dürfen Besuche in Form von Spaziergänge mit ihren Angehörigen an der frischen Luft empfangen. Die Besucher*innen müssen sich im Klaren sein, dass sie sich mit SARS-CoV-2, infizieren können.
  • Der Friseur im Haus ist für negativ getestete Bewohner*innen geöffnet.
  • Besucherinnen und Besucher dürfen die Einrichtungen unter der 2G+ Beschränkung betreten. Das Testzertifikat (POC Test) darf hierbei nicht älter als 24 Stunden sein (Selbsttests sind nicht zulässig). Besuche sollten derzeit auf ein Minimum reduziert werden und innerhalb der Besuchs- und Schleusenzeiten stattfinden! 
  • Besucher*innen müssen während der gesamten Dauer ihres Besuches eine FFP2-Maske tragen, da die FFP2-Maske deutlich mehr zum Virenschutz des Trägers als auch seiner Kontaktpersonen beiträgt. Bitte bringen Sie Ihre Maske selbst mit.
  • Weiterhin gilt wie gewohnt die Kontakterfassung beim Betreten der Einrichtung sowie das Einhalten der Hygieneregeln. Menschen mit Erkältungs-, Grippe- oder COVID-Symptomen sowie Menschen, die Kontakt zu Covid19-Positiven oder Verdachtsfällen innerhalb der letzten 14 Tage hatten, haben keinen Zutritt zur Einrichtung. Dies gilt ebenso für Besucher*innen aus ausländischen Risikogebieten (innerhalb der letzten 14 Tagen).
  • Da in unseren Einrichtungen je nach örtlichem Infektionsgeschehen in Absprache mit den Gesundheitsämtern /BP-LWTG auch 2G plus Regelungen gelten können, bitten wir Sie Ihren Immunisierungsnachweis mitzuführen und bereit zu halten und auf Verlangen vorzulegen. Sollten Sie tagesaktuelle Fragen zu Ihrem Besuch haben, rufen Sie gerne vorab in der Einrichtung an.

Besuchszeiten:

  • Montags bis freitags von 09:00 bis 17:00 Uhr
  • Samstags, sonntags und an Feiertagen von 13:00 bis 17:00 Uhr

Testzeiten für Besucher*innen:

  • Mittwochs von 13:00 bis 15:30 Uhr
  • Freitags von 09:00 bis 11:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass wir keine Testbescheinigungen ausstellen. Informationen über die Corona Lage im Haus und zusätzliche Testzeiten werden per Aushang mitgeteilt.

Für Details zu den neuen Regelungen finden Sie hier die 31. Corona-Bekämpfungsverordnung vom Land Rheinland-Pfalz.

Wir wissen, wie einschneidend die neuen Regelungen für Sie und Ihre Angehörigen in unseren Einrichtungen sind und bitten dennoch um Verständnis. Sollten Sie tagesaktuelle Fragen zu Ihrem Besuch haben, rufen Sie gerne vorab in der Einrichtung an.

Wir danken Ihnen für Ihre Kooperation und Ihr Verständnis!

Bleiben Sie gesund!

Die meisten unserer Bewohner*innen haben ihren Lebensmittelpunkt nun ganz bei uns. Wir bieten Plätze für die Pflegegrade 2-5 an.

Wir nehmen Bewohner*innen gerne auch „nur“ für ein paar Tage auf. Die Kurzzeitpflege ist voll in den regulären Langzeit-Wohnbereich integriert.

Auch Bewohner*innen mit unheilbaren, akut lebensbedrohlichen oder chronisch fortschreitenden Krankheiten sollen dank Palliative Care so lang wie möglich Lebensqualität erfahren können – und ein würdiges, schmerzfreies Sterben ermöglicht bekommen. Einige Mitarbeiter*innen sind daher speziell in Palliative Care ausgebildet.

Die hauseigene Kindertagespflege befindet sich im Erdgeschoss des Seniorenzentrums. Dadurch kommen die Kinder in Kontakt mit unseren Bewohner*innen und erfahren ein gemeinsames Miteinander.

Die Kindertagespflege bietet für Mitarbeiter*innen der Einrichtung, als auch externen Familien Betreuungsplätze für ihre Kinder an.

Für Mitarbeiter*innen des AWO Bezirksverbands Rheinland e.V. können wir den Betreuungsplatz vergünstigt anbieten. Individuelle Zuzahlungen werden vom zuständigen Jugendamt geprüft und ggf. erhoben.

Hier gelangen Sie zur Website der Kindertagespflege.

Alle Angebote im Seniorenheim Mayen sind darauf ausgerichtet, die Selbstständigkeit unserer Bewohner*innen zu fördern und diese aktiv in den Tagesablauf mit einzubinden. Aus diesem Grund steht unser Wohnküchenkonzept im Kontrast zu dem eher passiven „Tabletsystem“. Unterstützt von Pflegepersonal können ältere Menschen ihre Mahlzeiten in der Wohnküche eigenständig anrichten. Dieses Konzept ermöglicht es, ihre individuellen Wünsche miteinfließen zu lassen und den Alltag selbstbestimmt mitzugestalten. Neben dem Zubereiten von Speisen laden auch regelmäßige Aktivitäten, Ausflüge und Feste dazu ein, gemeinsam aktiv zu werden. Bei uns können Sie Ihren Alltag mitgestalten.

Wir sind für Sie da und tun täglich unser Bestmögliches um Ihnen einen erfüllten Lebensabend zu ermöglichen. Fürsorglich und professionell kümmert sich das freundliche Pflegepersonal um jeden einzelnen Bewohner*in im Seniorenheim Mayen. Dank kontinuierlicher Weiterbildungsmaßnahmen sowie Kooperationen zu anderen Einrichtungen sind wir auf jede Pflegesituation vorbereitet. Ob Immobilität oder Demenzerkrankung – Wir stehen Ihnen kompetent zur Seite und gehen einfühlsam auf kleine oder große Bedürfnisse ein. So bietet das Seniorenheim Mayen auch einen Fahr- und Begleitdienst sowie Unterstützung bei Einkäufen an.

Bei uns wird nicht nur großen Wert auf die Integration unser Bewohner*innen gelegt, sondern wir achten auch das Band zu Ihren Liebsten. So darf nach Absprache Ihr Haustier mit in das Seniorenzentrum Mayen ziehen und Ihnen Gesellschaft leisten. Auch die Beziehung zu alten Freunden und Angehörigen fördern wir, indem diese aktiv in das Betreuungskonzept mit eingebunden werden. Verbringen Sie zusammen gemütliche Nachmittage in unserer Cafeteria, in der externer Besuch herzlich willkommen ist. Neben dem Erhalt alter Freundschaften lassen sich bei uns auch schnell neue Kontakte knüpfen. So bietet das umfangreiche Aktivitäten-Angebot zahlreiche Möglichkeiten mit anderen Bewohner*innen ins Gespräch zu kommen und diese näher kennenzulernen. Dank der Veranstaltungen mit anderen Einrichtungen, wie Schulen oder Kindergärten, lassen sich auch außerhalb unseres Seniorenzentrums neue Freunde oder Bekannte finden.

In unserem Speisesaal werden Sie täglich von 12:00 bis 13:30 Uhr mit köstlichen saisonalen Speisen verwöhnt. Zur Auswahl stehen Ihnen zwei Menüs für jeweils 6,90 Euro, bestehend aus Vorspeise, Hauptgericht und Dessert. Die Gerichte stehen Ihnen natürlich auch ohne Menü als einzelne Speisen zur Auswahl. Auf den Tisch kommt bevorzugt, was die Jahreszeiten aktuell hergeben. Eine Voranmeldung bis 10:00 Uhr am gleichen Tag ist zwingend erforderlich.

Der Speiseplan hängt wöchentlich im Seniorenzentrum aus, kann telefonisch unter 02651 983-585 erfragt oder hier eingesehen werden. Die Bezahlung erfolgt bar.

Unser Café ist von mittwochs bis sonntags zwischen 14:30 Uhr und 17:00 Uhr für Sie geöffnet.

Die Kleiderkammer in unserem Seniorenzentrum „Sterngarten“ in Mayen ist dienstags, mittwochs und donnerstags von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet. Nur in diesem Zeitraum können wir Ihre Kleiderspenden entgegennehmen sowie ausgeben. Bitte legen Sie die Kleidung nicht vor der Kleiderkammer ab.

Bedürfnisse jedes Einzelnen sind uns im Seniorenzentrum Mayen wichtig.

Die Selbstständigkeit unserer Bewohner*innen wird gezielt gefördert, um diese so lange wie möglich zu erhalten. Uns ist wichtig, dass Sie Ihr Leben aktiv mitgestalten können. Im Seniorenheim Mayen wartet daher ein umfangreiches Angebot an Aktivitäten auf unsere Bewohner*innen, das speziell auf an Demenz erkrankte oder bettlägerige Personen ausgerichtet ist.

Unser Seniorenheim Mayen bietet in jeder Pflegesituation ein professionelles und herzliches Umfeld. Dabei legen wir nicht nur großen Wert auf eine moderne, seniorengerechte Einrichtung, sondern auch auf geschultes Fachpersonal, das Ihnen wie selbstverständlich die Hand reicht und Sie auf Ihrem Lebensweg unterstützend begleitet.

Wir achten die Einzigartigkeit jedes Menschen und passen unser Betreuungskonzept an die Wünsche und Bedürfnisse des Einzelnen an. Schließlich ist jede Lebensgeschichte so individuell wie ihr Erzähler selbst. Aus diesem Grund sind Angehörige und Freunde im Seniorenheim Mayen herzlich willkommen und werden auch aktiv in die Pflege miteingebunden.

Ihre Ansprechpartner*innen

AWO Seniorenzentrum Sterngarten, Pfarrer-Winand-Straße 1-3, 56727 Mayen
Telefon: 02651 / 983-3
E-Mail: seniorenzentrum.mayen@awo-rheinland.de

Komm. Einrichtungsleitung

Alexandra Kail

Telefon: 02651/983-505
E-Mail: alexandra.kail@awo-rheinland.de

Komm. Sozialdienstleitung

Cornelia Mintgen-Henigin 

Telefon: 02651/983-502
E-Mail: cornelia.mintgen-henigin@awo-rheinland.de

So erreichen Sie unsere Wohnbereiche:
– Wohnbereich 1 : 02651-983-510
– Wohnbereich 2: 02651-983-520
– Wohnbereich 3: 02651-983-530

Beauftragte für Medizinproduktesicherheit

E-Mail: seniorenzentrum.mayen@awo-rheinland.de